berlin-nollendorfplatz

30.03.2017

< zurück zur Übersicht


Immobilieninformationen

Berlin, Nollendorfplatz

 

  • Berlin-Nollendorfplatz-01

Das Ensemble wurde in den Jahren 1971 bis 1973 errichtet und besteht aus insgesamt zwölf direkt miteinander verbundenen Wohn- und Geschäftshäusern mit einer Gesamtfläche von rund 25.665 qm. Die in geschlossener Bauweise errichteten Gebäude bilden insgesamt eine V-Form. In den Jahren 1992 – 1993 wurden die Gebäude umgebaut und aufgestockt. Bei den in den Jahren 2004–2006 durchgeführten Sanierungs-/Modernisierungsarbeiten wurde die Haustechnik erneuert sowie die Fassade und Wohnungen saniert. In der Liegenschaft befinden sich 317 Wohn- (22.775 qm) und 29 Gewerbeeinheiten (2.890 qm). Das Objekt wird durch 181 Tiefgaragen- und 49 Außenstellplätze ergänzt.

Im Jahr 2015 wurden die umfangreichen energetischen Sanierungsmaßnahmen fortgesetzt. In diesem Zuge wurden die noch nicht gedämmten Fenster ausgetauscht, die Fassade gestrichen sowie die Fassade zum Innenhof gedämmt. Darüber hinaus wurden sämtliche Balkone und Treppenhäuser saniert.

Im zweiten Bauabschnitt (Else-Lasker-Schüler-Straße 10–16) wurden die Arbeiten bereits planmäßig im August 2015 abgeschlossen. Der dritte Bauabschnitt (Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 2–6) wurde Ende 2015 fertiggestellt. Die Arbeiten am vierten und letzten Bauabschnitt (Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 8, 8a und 8b) wurden im Mai 2016 beendet. Somit sind sämtliche Sanierungsmaßnahmen am Objekt planmäßig durchgeführt worden.

Seit März 2015 betreibt die Alnatura Produktions- und Handels GmbH einen ca. 1.050 qm großen Bio-Supermarkt im Objekt am Nollendorfplatz. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit bis 28. Februar 2025 und eine zweimalige Verlängerungsoption von jeweils fünf Jahren.

Eckdaten


Adresse:

Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 2-8B, Kielganstraße 6,7, Else-Lasker-Schüler-Straße 10-22, 10787 Berlin

Objekttyp:

Wohn- und Geschäftshaus

Baujahr:

1971 – 1973

Sanierung:

1992-1993/ 2004-2006/2008

Transaktionsform:

Direkterwerb der Immobilie

Ankaufsdatum:

12. Dezember 2013

Übergang von Nutzen und Lasten:

1. April 2014

Verkäufer:

Immobilien-Gesellschaft

Kaufpreis:

38,14 Mio. EUR (entspricht ca. 1.490 EUR / qm und ca. 17,33x auf Ist-Nettokaltmiete bei Ankauf)

Erwerbsnebenkosten:

Insgesamt ca. 3,45 Mio. EUR

Investitionsvolumen:

Ca. 41,59 Mio. EUR

Sanierungsvolumen:

Ca. 5,90 Mio. EUR

Anzahl Wohneinheiten:

317

Wohnfläche:

Ca. 22.775 qm

Anzahl Gewerbeeinheiten:

29

Nutzfläche gewerblich:

Ca. 2.890 qm

Stellplätze:

181 TG- und 49 Außenstellplätze

Verkehrswert:

58,90 Mio. EUR, Stichtag 11.06.2018


Investitionsstandort

Die Bundeshauptstadt ist mit ca. 3,6 Mio. Einwohnern nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands, sondern auch das politische und kulturelle Zentrum. Der Wohnungsmarkt wurde in den letzten Jahren durch kontinuierlich steigende Bevölkerungs- und Haushaltszahlen bei einem nur gering steigenden Wohnraumangebot geprägt.

Das Objekt liegt im Berliner Ortsteil Schöneberg im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, auf der nordöstlichen Seite des Nollendorfplatzes an der Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße, Kielganstraße und Else-Lasker-Schüler-Straße. Das Kaufhaus des Westens am Wittenbergplatz (Tauentzienstraße) ist ca. 500 m entfernt, der Potsdamer Platz ca. 1.500 m. Die Infrastruktur und der Anschluss an das ÖPNV-Netz sind aufgrund der zentralen Lage exzellent. Die Berliner Stadtautobahn befindet sich in rund 2,5 km Entfernung.

Das Gebiet südlich des Nollendorfplatzes, rund um den Winterfeldplatz, ist bereits eine sehr nachgefragte innerstädtische Wohnlage. Der Bereich nördlich des Nollendorfplatzes ist noch sehr heterogen und als Wohnlage noch nicht voll akzeptiert. Diverse Bauprojekte, insbesondere entlang der Kurfürstenstraße, werden in diesem zentral zwischen City-West und -Ost gelegenen Gebiet aber weitere Impulse setzen und eine bereits laufende positive Entwicklung weiter vorantreiben.

< zurück zur Übersicht



Dies ist keine offizielle Information der Pramerica Property Investment GmbH